25 Jahre Bus und Service AG Chur

Der durch Walter Tribolet-Städeli und Gaudenz Flütsch betriebene Garagen- und Taxibetrieb bediente ab 1938 erstmals einen Innerortsverkehr vom Bahnhof zu den Krankenhäusern. Später betrieben andere private Unternehmen bzw. Nachfolger die Stadtbusse, wobei die Stadt aber Konzessionsinhaberin wurde. In den 1970er Jahren ließ sich mit dem Betrieb kein Geld mehr verdienen, doch gleichzeitig führte das Wachstum der Stadt auch zu neuem Bedarf an Verkehrsleistungen. In den 1990er Jahren gründete die Stadt einen Verkehrsbetrieb, organisiert als Aktiengesellschaft. Dieser zog nicht nur einen modernen Stadtbusverkehr auf, sondern konnte sich auch bei Ausschreibungen durchsetzen, etwa um Bahnersatzverkehre, und in Kooperationen neue Angebote realisieren, z.B. einen Zubringer zum Flughafen Zürich. In einem reich bebilderten Artikel in „stadtverkehr“ 12/2021 wird die Geschichte und Gegenwart des Stadtbusverkehrs in Chur dargestellt.

2019 10 SG2In Chur gibt es einen gut organisierten Stadtbusverkehr, der auch besondere Angebote wie diesen Skibus einbezieht.  Aufnahme: S. Limburg

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv