ITTRANS 2020 Banner 848x90px dt

Der Begleitdienst „mobisaar“ bleibt erhalten

Das Grundprinzip ist dabei sehr einfach. Geschulte Lots*innen begleiten Menschen, die es aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung nicht alleine schaffen, den ÖPNV zu nutzen. Über das Telefon, eine App oder die Homepage können Begleitungen bei der zentralen Kunden-Hotline des saarländischen Verkehrsverbundes (saarVV) ab der Haustür zur Umsetzung von privaten Erledigungen, für Arztbesuche oder gesellschaftliche Anlässe angefragt werden. Lediglich eine Fahrkarte für die geplante Strecke ist von den Kund*innen zu erwerben. Der Mobilitäts- Service an sich ist jedoch kostenfrei. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 4/2021, welche Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht wurden und welche Schwierigkeiten es zu überwinden galt.

2019 10 TribusIm Saarland wird mit „mobisaar“ ein Begleitdienst betrieben, der vielen Menschen mit Behinderung die Nutzung des ÖPNV und damit gesellschaftliche Teilnahme ermöglicht.   Aufnahme: 2020 mobisaar/iso-Institut

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv