ITTRANS 2020 Banner 848x90px dt

Markt- und Technikentwicklung der Niederflurstraßenbahnen

CAF erhielt den nach der Stückzahl größten Einzelauftrag: 114 Urbos-Fahrzeuge werden im Rahmen eines Schlüsselfertig-Projekts zur Erweiterung des Stadtbahnsystems nach Jerusalem geliefert. Weitere Urbos-Bahnen gehen auch in die britischen West Midlands, wo sie in Birmingham einen neuen innerstädtischen Streckenabschnitt ohne Fahrleitung befahren werden.

Bombardier konnte seinen Auftragsbestand für den Typ Flexity 2 mit neuen Aufträgen aus Brüssel und Wien (WLB) ausweiten und wird ein neu entwickeltes Fahrzeug nach Dresden liefern. Der NGT DX DD wird erstmals in der sächsischen Landeshauptstadt 2,65 m breit sein. Siemens konnte zwei weitere Aufträge für den Avenio verbuchen, aus München und Nürnberg.

Bemerkenswert ist der Erfolg des Tramlink-Entwurfs aus dem spanischen Stadler-Werk, der in Deutschland künftig nicht nur in Erfurt sondern auch in Augsburg in siebenteiliger Version zum Einsatz kommen wird. Hinzu kommen auch neue Anwendungen in der Schweiz, z.B. in Bern. Insgesamt sind nun 90 Tramlink-Multigelenkwagen bestellt oder bereits in Betrieb.

Gegen Jahresende wurden neue Aufträge für Straßenbahnen aus Bonn (Škoda Transportation baut dreiteilige Drehgestell-Achtachser mit schwebendem Mittelteil), Darmstadt (Stadler liefert eine neue Drehgestellbahn als Fünfteiler auf sechs Drehgestellen und mit zwei schwebenden Mitteilteilen) und Würzburg (HeiterBlick baut Fünfteiler mit zwei Drehgestellen in den Endwagen, zwei Fahrwerken in kurzen Wagensegmenten und einem schwebenden Mittelteil) gemeldet.

Alle Beschreibungen, Bilder und technischen Details zu diesen Fahrzeugen finden Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 1-2/2020.

2019 10 NaumannDie Verkehrsbetriebe Zürich erhielten im vergangenen Jahr die ersten Bombardier-Niederflurfahrzeuge vom Typ Flexity Zürich.   Aufnahme: VBZ

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv