Selb­st­fahren­der Minibus erst­mals in ÖPNV-Leitsystem inte­gri­ert

Seit dem 27. März 2018 gibt es in Neuhausen am Rhe­in­fall die Buslinie 12. Zwar beschreibt sie derzeit nur einen kleinen Ring im Ort­szen­trum, doch trotz­dem ist sie sehr bemerkenswert. Alle zehn Minuten fährt der elek­trische Minibus selb­ständig die Runde ab. Dabei ist er in die Leit­stel­lendis­po­si­tion einge­bun­den und stellt Anschlüsse zu den anderen Buslin­ien her. Derzeit ist aus tech­nis­chen und zulas­sungsrechtlichen Grün­den stets noch ein Begleiter an Bord, doch seine Rolle im Betrieb beschränkt sich meist auf das Türen­schließen und den Abfahrauf­trag per Knopf­druck. Mit Rechts-vor-links-Situationen und dem Vor­recht von Fußgängern an Zebras­treifen kommt das Fahrzeug selbst zurecht. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 5/2018 alles über den erre­ichten Stand und ein neues AMoTech-Projekt, das der Stadt Mon­heim am Rhein eine Alt­stadt­buslinie mit selb­st­fahren­den Fahrzeu­gen brin­gen wird.

2018 05 SGIn Neuhausen am Rhe­in­fall (Schweiz) ist ein selb­st­fahren­des Fahrzeug mit Fahrgast­be­förderung im öffentlichen Straßen­raum unter­wegs.  Auf­nahme: S. Göbel

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kosten­los!

Hier anmelden!

Neu! Gesamtkat­a­log 2019

7770 Gesamtkatalog 2019 300

»» zum Durch­blät­tern

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv