Kassel: 140 Jahre Tram und 10 Jahre RegioTram

Die Kasseler Straßenbahn geht auf eine 1877 eröffnete Dampfstraßenbahn zurück, welche mit der Strecke nach Wilhelmshöhe schon damals eine Achse bediente, die auch noch heute zentrale Bedeutung hat. Nach der Elektrifizierung wuchs das Netz, überstand schwere Kriegsschäden und geriet in den 1970er Jahren in eine Krise, als eine Umstellung der veralteten Anlagen auf Busbetrieb sich abzeichnete. Bürgerproteste und neue Ideen in der Unternehmensführung ermöglichten eine notwendige Mobilisierung politischer Unterstützung und statt Abbau stand nun eine Modernisierung und Erweiterung in nachfragestarke Stadtbezirke einschließlich der Umlandgemeinden auf dem Programm. Früh begann auch die Umstellung des Fuhrparks auf Niederflurfahrzeuge und so wurde der Boden bereitet, mit der Zweisystem-Stadtbahn RegioTram noch weiter in die Region vorzudringen. Heute präsentiert sich die Kasseler Straßenbahn auf einem modernen Stand. Der ausführliche Artikel in „stadtverkehr“ 12/2017 gibt auch einen Ausblick auf die im Frühjahr 2018 anstehende Liniennetzreform.

2017 12 SGSeit 140 Jahren gibt es in Kassel Straßenbahnen. Sie erschließen das Stadtgebiet einschließlich der zentralen Fußgängerzone.  Aufnahme: S. Göbel

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Neu! Gesamtkatalog 2019

7770 Gesamtkatalog 2019 300

»» zum Durchblättern

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv