ITTRANS 2020 Banner 848x90px dt
ITTRANS 2020 Banner 848x90px dt

Linz kauft 20 neue Doppelgelenk-Trolleybusse

Während allerorten neue Elektrobusse mit aufwändigen Ladestationen an der Strecke oder mit großen, schweren Batteriepaketen für einen ganzen Betriebstag in den Testbetrieb gehen, bieten sich für die Betreiber traditioneller Obussysteme heute neue Möglichkeiten. So kann man mit mäßig großen Batteriesätzen vollelektrische Hilfsbetriebe schaffen, welche Trolleybussen abseits der Fahrleitungen lokal abgasfreie Autonomie bescheren. Die Energiespeicher können während der Fahrt unter Fahrleitung aufgeladen werden. Doppelgelenkfahrzeuge bieten viel Platz. Diese Vorteile überzeugten die LINZ AG LINIEN. Bestellt wurden nun 20 Doppelgelenkfahrzeuge Van Hool Exqui.City 24T mit elektrischer Ausrüstung von Vossloh Kiepe und einem Platzangebot von 180. Statt auf Hybrid- oder Dieselbusse umgestellt zu werden, rollt der Linzer Trolleybus damit in die Zukunft. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 12/2015 alle Details zu der neuen Fahrzeugflotte.

2015 12 LINZ AG LINIENDer Linzer Obusbetrieb bleibt erhalten und wird auf großräumige Doppelgelenkfahrzeuge des Typs Van Hool Exqui.City 24T umgestellt.  Abbildung: LINZ AG LINIEN

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv