ITTRANS 2020 Banner 848x90px dt
ITTRANS 2020 Banner 848x90px dt

Stadtverkehr Heft 3/2012

T Zen: Hochwertiger Busverkehr im Raum Paris

Im vergangenen Jahr ging etwa 25 km südöstlich von Paris, zwischen Lieusaint Moissy und Corbeil Essonnes, die erste T-Zen-Linie in Betrieb. T Zen ist die Marke der Nahverkehrs-Aufgabenträgerorganisation STIF für ein Busverkehrssystem mit hoher Angebotsqualität in der Region Ile-de-France. Innerhalb von zehn Jahren sollen rund 660 Mio. EUR in den Aufbau von mindestens fünf T-Zen-Linien investiert werden; daneben werden auch herkömmliche Buslinien ganz oder teilweise auf eigene Fahrwege verlegt. Erfahren Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 3/2012 alles über T Zen und die europaweit derzeit wohl nirgendwo übertroffene Initiative zur Schaffung neuer Bustrassen in der französischen Hauptstadtregion.

sv0312_TZen_SGBusverkehrssystem T Zen im Großraum Paris – Aufnahme: S. Göbel


Aachen will die Campusbahn – und stadtweite Elektromobilität

Anfang Februar bekannte sich die Stadt Aachen erneut zur Wiedereinführung der Straßenbahn in Form der modernen Campusbahn. Das Projekt hat mehrere Besonderheiten. So soll die Campusbahn in der Innenstadt ohne Oberleitung fahren. Im Zulauf auf das Zentrum sind dagegen sogar zusätzliche Obus-Fahrleitungen geplant, welche die Umstellung von Buslinien auf Elektobusse erlauben. Komplettiert werden soll das Elektromobilitätsangebot schließlich durch Leih-Elektroautos, deren Energieversorgung mit der von Bahn und Bus zusammengefasst wird. Lesen Sie mehr über dieses innovative Projekt in „stadtverkehr“ 3/2012.

sv0312_Stadt-AachenZukünftige Campusbahn am Aachener Elisenbrunnen – Abbildung: Stadt Aachen


Marokko setzt auf die Schiene

Moderne Niederflurstraßenbahnen unter Palmen kann man seit einigen Monaten in der marokkanischen Doppelstadt Rabat/Salé erleben. In der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 3/2012 wird das neue System vorgestellt, das in den nächsten Jahren weiter wachsen soll. In seinem ausführlichen Artikel stellt Dr.-Ing. Christoph Groneck fest, dass Marokko schon seit Jahren seinen Eisenbahn-Regionalverkehr erfolgreich erweitert und inzwischen auch in der größten Stadt des Landes, Casablanca, mit dem Aufbau eines städtischen Schienenverkehrssystems begonnen hat, das einmal Straßenbahnen, eine Metro und eine S-Bahn aufweisen soll.

 

sv0312_Rabat_CHGStraßenbahn unter Palmen in Rabat – Aufnahme: C. Groneck

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv