Stadtverkehr Heft 78/2014

Siemens testet Ave­nio für Den Haag

Siemens will mit dem neuen Ave­nio an frühere Erfolge im Straßen­bah­n­markt anknüpfen. Erster Kunde ist die HTM Den Haag mit inzwis­chen 60 bestell­ten Ein­heiten. Das erste Fahrzeug wurde im Siemens-Prüf– und Val­i­da­tion­scen­ter in Wegberg-Wildenrath (PCW) umfan­gre­ichen Tests unter­zo­gen. Ebenso wie in München, das den Ave­nio eben­falls schon erhal­ten hat, sind in Den Haag in den näch­sten Monaten erste Fahrgastein­sätze zu erwarten. In „stadtverkehr“ 78/2014 kön­nen Sie sich schon heute darüber informieren, wie Siemens‘ neueste Straßen­bahn fährt.

2014 08 HHAve­nio für Den Haag im Siemens-Prüfzentrum PCWAuf­nahme: H. Hondius


Mobil­ität­snetz Hei­del­berg kommt in Fahrt

Hei­del­berg hat eine lange Straßen­bah­n­tra­di­tion, doch in den 60er und 70er Jahren wurde das Netz stark dez­imiert. Dann begann ein Umdenken und heute gibt es unter dem Titel „Mobil­ität­snetz 2020“ Pläne für umfan­gre­iche Aus­bauten des Sys­tems, das Bestandteil des großen Rhein-Neckar-Meterspurnetzes ist. Die neuen Pro­jekte haben in der Nutzen-Kosten-Untersuchung gut abgeschnit­ten, doch zum Selb­stläufer wer­den sie dadurch noch nicht. Kon­nte in den let­zten Wochen mit dem Plan­fest­stel­lungs­beschluss für die Cam­pus­bahn im Neuen­heimer Feld ein Meilen­stein erre­icht wer­den, lehn­ten die Bürger von Plankstadt in einem Bürg­er­entscheid den Wieder­auf­bau der Straßen­bah­n­verbindung nach Schwet­zin­gen in ihrer Gemeinde ab. Der aus­führliche Artikel in „stadtverkehr“ 78/2014 stellt das Hei­del­berger Mobil­ität­snetz 2020 vor.

2014 08 GrafHei­del­bergs neuester Stadt­teil ist die schnell wach­sende Bahn­stadt. An den ÖPNV angeschlossen wird sie mit der Straßen­bahn. – Auf­nahme: A.C. Graf


Luzern mod­ernisiert den 1er

Auch im schweiz­erischen Luzern wird in den näch­sten Jahren ein starkes Wach­s­tum im öffentlichen Per­so­nen­nahverkehr erwartet. Schon heute befördert die Trol­ley­buslinie 1 mit fast 10 Mio. Ein­steigen­den pro Jahr mehr Fahrgäste als jede andere Linie im ganzen Kan­ton. Um die Fahrzeit zu reduzieren und die Pünk­tlichkeit zu erhöhen, sind in den näch­sten Jahren Infra­struk­tur­maß­nah­men geplant – der 1er wird zum RBus (rapid, schnell). Zum Auf­takt hält eine neue Fahrzeugflotte Einzug: neun Doppelgelenk-Trolleybusse ligh­Tram 4 von HESS mit elek­trischer Aus­rüs­tung von Voss­loh Kiepe. In der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 78/2014 lesen Sie alles über die schicken Fahrzeuge und ihr Ein­satzge­biet.

2014 08 LimburgMit neuen Doppelgelenk-Trolleybussen steigert Luzern die Kapaz­ität der Linie 1. – Auf­nahme: S. Lim­burg


Stadtverkehr Heft 6/2014

Hybrid­bu­sein­satz in Stuttgart

In Stuttgart betreibt die SSB eine der größten deutschen Hybrid­bus­flot­ten. Auf der Linie 43 fahren serielle Diesel­hy­brid­fahrzeuge vom Typ Mercedes-Benz Citaro G BlueTec Hybrid. Fünf von ins­ge­samt einem Dutzend Fahrzeu­gen haben ein neues Plug-in-Modul, das eine Ladung der Bat­te­rien über Nacht im Betrieb­shof erlaubt. Davon ver­spricht man sich eine erhöhte Diese­leinsparung. Zusät­zlich setzt die SSB auf der Linie 79 drei Brennstoffzellen-Hybridbusse Mercedes-Benz Citaro FuelCELL-Hybrid ein. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 6/2014 alles über die Stuttgarter Ein­sätze von Bussen mit inno­v­a­tiver Antrieb­stech­nik.

2014 06 M-BoschIn Stuttgart setzt die SSB Diesel– und Brennstof­fzel­len­hy­brid­busse (Bild) ein. – Auf­nahme: M. Bosch


Neue Werk­stät­ten­strate­gie der BLS

Die BLS ist eine der größten Bah­nge­sellschaften der Schweiz. Aktiv ist sie ebenso im alpen­queren­den Güter­verkehr wie im Schienen-Personen-Nahverkehr. Das Unternehmen ging aus der Fusion der BLS Lötschberg­bahn mit dem Region­alverkehr Mit­tel­land her­vor und betreibt für sein umfan­gre­iches Roll­ma­te­r­ial vier Werk­stät­ten, die, his­torisch gewach­sen, zum heuti­gen Verkehrs­ge­biet nicht opti­mal liegen. Nun muss in eini­gen Jahren aus­gerech­net auf eine angemietete Werk­stätte verzichtet wer­den, die beson­ders gün­stig für die Aktiv­itäten der BLS bei der S-Bahn Bern ist. Hier Ersatz zu schaf­fen, war Aus­gangspunkt für aktuelle Über­legun­gen zur Mod­ern­sierung der BLS-Werkstättenstrategie, über die wir in „stadtverkehr“ 6/2014 berichten.

2014 06 BLS-2Die BLS AG hat eine neue Werk­stät­ten­strate­gie entwick­elt. – Auf­nahme: BLS AG


Aus­bau­pläne für die Würzburger Straßen­bahn

Mit rund 125.000 Ein­wohn­ern ist Würzburg eine der kle­in­sten Städte Deutsch­lands mit einem Straßen­bahn­be­trieb. Umso wichtiger ist es, durch eine geeignete Gestal­tung von Strecken– und Lin­i­en­netz die vorhan­de­nen Poten­tiale best­möglich zu nutzen. Seit vie­len Jahren gibt es Pläne zur Erweiterung des Net­zes ist aufkom­mensstarke Entwick­lungs­ge­bi­ete der Stadt. In „stadtverkehr“ 6/2014 wer­den die Pläne im Detail vorgestellt und disku­tiert.

2014 06 T-NaumannDie Würzburger Straßen­bahn soll aus­ge­baut wer­den. – Auf­nahme: T. Nau­mann


Stadtverkehr Heft 5/2014

Zen­trale Umsteigestelle Königsplatz in Augs­burg wieder in Betrieb

Die zen­trale Umsteighal­testelle Königsplatz in Augs­burg wird werk­täglich von über 100.000 Fahrgästen fre­quen­tiert. Sie war zwar 1977 schon ein­mal neu gebaut und dabei erhe­blich leis­tungs­fähiger gemacht wor­den, doch seit­dem hat sich das Aufkom­men im ÖPNV durch den forcierten Straßen­bah­naus­bau immer weiter gesteigert, die meis­ten Züge sind heute über 40 m lang. Das Gleis­dre­ick war zunehmend über­fordert; die Anlage muss werk­täglich ca. 1800 Straßen­bahn– und ca. 450 Bus­fahrten bewälti­gen. In einem phasen­weise höchst umstrit­te­nen Pro­jekt kon­nte ab Früh­jahr 2012 ein Neubau real­isiert und jetzt in Betrieb genom­men wer­den. In „stadtverkehr“ 5/2014 wird die neue Anlage vorgestellt.

2014 05 T-NaumannDer neu gestal­tete Verkehrsknoten­punkt Königsplatz bietet nun direk­ten Zugang zur Fußgänger­zone. – Auf­nahme: T. Nau­mann


Mercedes-Benz-Produktionsjubiläen 40.000. Citaro und 20.000. Sprinter-Minibus übergeben

Der Mercedes-Benz Citaro ist nicht nur der wohl weltweit erfol­gre­ich­ste Lin­ien­bus unserer Tage, er hat nun auch den bisher meist­ge­bauten Daimler-Bus, den Mercedes-Benz O 303 (über 38.000 Stück in 18 Jahren, 19741992), über­holt. Am 16. April 2014 über­gab Till Ober­wörder, Leiter Ver­trieb Daim­ler Buses, den 40.000. Citaro, ein , der sei­ther den Fuhrpark der Firma Voy­ages Emile Weber aus Canach in Lux­em­burg bere­ichert, an den Kun­den. Am sel­ben Tag wur­den eben­falls die Schlüs­sel für den 20.000. Mercedes-Benz-Minibus übergeben. Die nor­wegis­che Firma Sand­færhus Park­er­ing wird das Fahrzeug zukün­ftig als Shut­tle zwis­chen Park­plätzen und Ter­mi­nal­ge­bäu­den der Flughäfen Trond­heim und Sta­vanger ein­set­zen. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 5/2014 alles über diesen denkwürdi­gen Jubiläum­stag im Hause Daim­ler Buses.

2014 05 SGDie bei­den Jubiläums­busse: 20.000. Minibus Mercedes-Benz Sprinter und 40.000. Mercedes-Benz Citaro – Auf­nahme: S. Göbel


Inbe­trieb­nahme der Nord­strecke der Stadt­bahn Heil­bronn bis Neckar­sulm

Vor über 20 Jahren wurde in Heil­bronn die Vision entwick­elt, die Straßen­bahn als mod­erne Stadt­bahn wieder einzuführen. In 2001 fuhr die erste Bahn durch die Innen­stadt. Mit der Inbe­trieb­nahme der Nord­strecke bis in die Nach­barstadt Neckar­sulm im Dezem­ber 2013 ist jetzt das Ende des Stadt­bahn­baus in der Stadt erre­icht. In „stadtverkehr“ 5/2014 wird die neue Nord­strecke im Detail vorgestellt.

2014 05 SG-3Auf der Allee fährt die Stadt­bahn nach Rich­tun­gen getrennt jew­eils an den Fußgänger­bere­ichen ent­lang. – Auf­nahme: S. Göbel


Stadtverkehr Heft 4/2014

Karl­sruhes Kom­bilö­sung kommt voran

In Karl­sruhe entsteht derzeit die Kom­bilö­sung: Wo sonst im Minu­ten­takt lange Straßen­bahn– und Stadt­bahnzüge das Stadtzen­trum bedi­enen, klaf­fen heute große Bau­gruben im Erd­bo­den, Umleitun­gen des Verkehrs sind an der Tage­sor­d­nung. Es entsteht eine T-förmige Tun­nel­strecke im Herzen der Fäch­er­stadt und, daher der Name Kom­bilö­sung, eine unterirdis­che Auto­trasse mit darüber angelegtem urba­nen Boule­vard. Wie bei Großpro­jek­ten dieser Art lief bisher nicht alles nach Plan, die Prob­lem­lö­sungs­fähigkeit der Ver­ant­wortlichen wurde schon manches Mal geprüft, ins­ge­samt ist Karl­sruhe aber auf Kurs. Lesen mehr dazu in „stadtverkehr“ 4/2014.

2014 04 GrafBau­gruben im Stadtzen­trum kün­den vom Fortschritt der Kom­bilöung in Karl­sruhe. – Auf­nahme: A.C. Graf


ZeEUS: Das Elek­trobus­pro­jekt der UITP

Der inter­na­tionale Ver­band für öffentliches Verkehr­swe­sen UITP stellte kür­zlich das Pro­jekt ZeEUS (Zero Emis­sion Urban Bus Sys­tems) vor, in dem 40 Part­ner unter UITP-Koordination über eine Pro­jek­t­dauer von 42 Monaten und bei einer EU-Förderung in Höhe von 13,5 Mio. EUR den Ein­satz von Elek­trobussen mit Bord-Energiespeicher durch­führen und unter­suchen. Von den acht Kern­pro­jek­ten des Vorhabens sind zwei in deutschen Städten (Bonn und Mün­ster) ange­siedelt. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 4/2014 alles über dieses zukun­ftsweisende Forschung­spro­jekt.

2014 04 SkodaDer Skoda Perun (mit Solaris) ist einer der Bat­teriebusse, die im Rah­men des ZeEUS-Projekts zum Ein­satz kom­men wer­den. – Auf­nahme: Skoda


TW3000: Han­novers neue Stadt­bah­n­gener­a­tion

Die seit den 1970er Jahren beschafften „lind­grü­nen“ Stadt­bah­n­wa­gen in Han­nover müssen in den näch­sten Jahren ersetzt wer­den, viele dieser TW6000 wur­den bere­its verkauft. Als nun­mehr bere­its dritte Stadt­bah­n­gener­a­tion der nieder­säch­sis­chen Lan­deshaupt­stadt wurde der neue TW3000 entwick­elt, der im Kon­sor­tium von Voss­loh Kiepe und Alstom geliefert wird. Das Kon­sor­tium lässt die Wagenkästen in Salzgit­ter bauen und die Fahrzeuge in Leipzig mon­tieren. In „stadtverkehr“ 4/2014 wer­den die neuen Gelenkwa­gen vorgestellt, deren Inbe­trieb­nahme zunächst sehr zügig anzu­laufen schien. Nach let­zten Infor­ma­tio­nen stand Ende März 2014 der Ein­satz im Lin­ien­be­trieb jedoch noch aus.

2014 04 UhlenhutDer TW3000 verkör­pert die neueste Stadt­bah­n­wa­gen­gener­a­tion in Han­nover. – Auf­nahme: A. Uhlen­hut


Suche

let­zte Seit­enän­derung

  • Zuletzt aktu­al­isiert: Mon­tag, 21 Juli 2014, 00:00.

Neu erschienen

Stadtverkehr-Bildarchiv

doppeldecker-man-6752

Der neue Bild­band aus der Reihe Stadtverkehr-Bildarchiv zeigt ein facetten­re­iches Portät des Berliner Dop­peldeck­ers aus seiner ver­hält­nis­mäßig kurzen Ein­satzzeit.

»  mehr

Gesamt­pro­gramm 2014

sommerkatalog-2014

»» zum Durch­blät­tern

Neue Bücher

Der klas­sis­che DÜWAG-Gelenkwagen

Der klassische DÜWAG-Gelenkwagen; Bestellnummer 853Die faszinierende Erfol­gs­geschichte der Düwag-Gelenkwagen mit einer Vielzahl von tech­nis­chen Daten, Sta­tis­tiken und Abbil­dun­gen

Weit­er­lesen…

Straßen– und Stadt­bah­nen in Deutsch­land – Berlin Teil 2

straßen-stadtbahnen-berlin-2-395Aus berufener Feder unserer Fachau­toren: die Berliner Straßen– und Stadt­bah­nen in umfassenden Porträts, üppig bebildert und mit umfan­gre­ichen Fahrzeuglis­ten

Weit­er­lesen…

Neue Videos

Taiga­trom­mel, Tatra und Tra­bant

aus der Serie taigatrommel-tatra-trabant-8332Bahn­geschichte

Ein bunter Bilder­bo­gen über den Verkehr bei Eisen­bahn, Nahverkehr und auf der Straße in der dama­li­gen DDR

Weit­er­lesen…

Geis­ter­bahn­höfe
in Berlin

aus der Serie
geisterbahnhoefe-berlin-8322Bah­ngeschichte

Still­gelegte Tun­nel­bahn­höfe, geschlossene Verbindungstun­nel, Bahn­höfe als Bunker genutzt … Fol­gen Sie uns in die Berliner Unter­welt

Weit­er­lesen…

Road­Side Mag­a­zine 5 ist da!

roadSide5-canyons-9104Kom­men Sie mit auf eine Reise durch die Schluchten des Süd­west­ens. Eine atem­ber­aubende Land­schaft, die mit ihren Mythen und berauschen­den Ansichten ihre Wirkung nicht ver­fehlen wird!

… wei­terlesen …

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kosten­los!

Hier anmelden!